LANDING PAGE


»Zum 200. Geburtstag wollen die Roten Funken sich nicht selbst feiern.
Sie möchten, ihrem Selbstverständnis folgend
(„Kölsch vun unge bis bovve ... dat sin mer“), mit allen Bürgern der Stadt
und allen anderen Karnevalsgesellschaften ihr Jubiläum begehen.«
 
Heinz-Günther Hunold
Laachduv vun d´r Ülepooz
Präsident und Kommandant

Programmhighlight #1: Festliches Eröffnungskonzert in der Philharmonie

Jetz jeht et loss: Mit einem festlichen Eröffnungskonzert in der Philharmonie startet die Jubiläumssession „200 Jahre Kölsche Funke rut-wieß vun 1823“ und damit auch das Festprogramm der Roten Funken mit über 50 Veranstaltungen im Jubiläumsjahr.

Geboten wird eine musikalische Zeitreise durch 200 Jahre Kölner Musikgeschichte. Dabei zeigt sich schnell, dass diese mehr zu bieten hat als nur karnevalistische Hits.

Programmhighlight #2: Fest der Masken in "Rut-Wieß"

Anlässlich des 200. Geburtstages lassen die Roten Funken eine Tradition aus ihren Anfängen wieder aufleben: Maskenbälle waren im 19. Jahrhundert äußerst beliebte und vielbesuchte Höhepunkte in der Kölner Session.

Die Veranstaltung im Gürzenich nimmt ihre Gäste mit auf eine musikalische Zeitreise durch 200 Jahre, die ein 60-köpfiges Orchester inszeniert. Wir versprechen ein Ereignis, das es bislang im Karneval so nicht gibt.

Fest der Masken in rut un Wiess 2022 - JETZT TICKETS SICHERN!

Programmhighlight #3: Pfingstkonzert "Kumm loss mer fiere"

Die Kölsche Funke rut-wieß vun 1823 und die Grosse von 1823 feiern ihr 200-Jähriges gemeinsam am 28. Mai 2023 – Pfingstsonntag – im Tanzbrunnen; ein Feuerwerk der guten Laune unter dem Motto: „Kumm loss mer fiere“ mit dem Orchester Helmut Blödgen, Heaven‘s Club, den Hellige Knäächte un Mägde und den Spielmannszügen der veranstaltenden Gesellschaften.

Das Repertoire und die Künstler garantieren Partystimmung pur von kölschen Evergreens, Hymnen, Medleys der Draumnaach bis hin zu Swing und Hits von Abba über Udo Jürgens bis Barry White, dazu die Top-Bands aus Colonia! Partystimmung ist also garantiert.

Programmhighlight #4: Gerd Köster und Frank Hocker – Unplugged

Gerd Köster, auch bekannt als der kölsche Tom Waits, wird gemeinsam mit Frank Hocker mit ihrem ungemein vielfältigen Programm und Repertoire, das viele Musikrichtungen abdeckt, für einen musikalisch kurzweiligen Abend sorgen. Seit fast 40 Jahren erweitert er sein Repertoire –

zum Beispiel jene über die Zukunft des Kölner Karnevals, wobei die immer unschärfer werdenden Grenzen zwischen Ballermann und Brauchtum ausgelotet werden sollen. Insgesamt ein Plädoyer für einen funkentypisch erweiterten Kulturbegriff mit hohem Unterhaltungswert.

Programmhighlight #5: Stippefott-Party

Das Erfolgsrezept dieser funkentypischen Veranstaltung? Eine ausgewählt schöne Location, ein liebevoll gestaltetes Ambiente, ein Programm, das nur wenige, ausgesuchte Bands zulässt, und eine Musik, die auch den Talk mit anderen Gästen erlaubt. Das Ergebnis:

eine Party, auf der man sich wohlfühlt und unter Freunden gepflegt feiern kann. Jedes Jahr gibt es ein neues Motto, das als Inspiration für die Kostümierung dienen soll. In diesem Jahr: „Es war einmal ...“ Das Kölsch kommt konstant eisgekühlt vom Fass, Süffele und Müffele gibt es nach Funkenart.

Programmhighlight #6: Große Abschluss-Revue in der Lanxess-Arena

Mit Show und Spektakel, Stars, Live-Bands, Chören, Tänzern und atemberaubender Akrobatik erwachen die schönsten und bewegendsten Momente aus 200 Jahren Kölner Karneval zum Leben.

Dabei sind die Roten Funken weit mehr als nur organisierter Karneval. Wie die Torte zum Geburtstag und de Pappnas zum Fastelovend, gehört das Finale zum Jubiläumsjahr.

Wir danken unseren Sponsoren